Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik - Fachrichtung Halbzeuge (m/w/d)

Verfahrensmechaniker/-innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen bei uns, aus polymeren Werkstoffen und anderen Materialien, Vliese her. Papierhalbzeuge werden mit Elastomeren und Duroplasten veredelt. Sie wählen entsprechende Fertigungsverfahren und Materialien aus, richten Maschinen und Anlagen für die Herstellung ein, überwachen den Produktionsprozess und prüfen die Qualität der Erzeugnisse. Gerne kann in den Beruf für eine Woche hinein geschnuppert werden.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und Du besuchst blockweise die Berufsschule in Wasserburg.


Für die Ausbildung solltest Du mitbringen:

- Mindestens guter, qualifizierter Hauptschulabschluss
- Teamfähigkeit und handwerklich geschickt
- Zuverlässigkeit
- Gute Umgangsformen
 

Deine übertarifliche Ausbildungsvergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.020,00€
  2. Ausbildungsjahr: 1.099,00€
  3. Ausbildungsjahr: 1.166,00€

   

Unser Auszubildender Semere Mengesteab berichtet über seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

 

Nach einem Praktikum habe ich mich für die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik entschieden. Meine tägliche Arbeit besteht im Wesentlichen daraus, die zu produzierenden Rollen vorzubereiten, die fertigen Rollen an der Maschine auszuhängen und im Anschluss dann eine neue Rolle wieder einzuhängen. Auch bei den Qualitätsprüfungen darf ich mithelfen, welche stets gewissenhaft vor der Lieferung an die Kunden durchgeführt werden müssen. Besonders gut an dem Beruf gefällt mir die abwechslungsreiche Arbeit und das (meist) Selbstständige arbeiten. Die Schichtarbeit macht mir zudem auch sehr viel Spaß. Sehr nennenswert ist die übertarifliche Ausbildungsvergütung und die Fahrtkostenerstattung zu den Fahrten in die Berufsschule.