Tag der offenen Tür 2015 in Bruckmühl – 60 Jahre Gessner

„Das Feuer brennt, auch nach 60 Jahren!“, so könnte man den Tag abrunden. Der Erfolg und die glücklichen Gesichter aller beteiligten Mitarbeitern bestätigen, dass es an der Zeit war in Bruckmühl mal die zugegebenermaßen etwas in die Jahre gekommene Braut aufzupeppen und die Attraktivität der Erfahrung herauszustellen. Das Werk hat sich über die Mitarbeiter präsentiert, die sich so richtig ins Zeug legten und stolz auf die „echt starken Produkte“ hinwiesen. Keiner hat zurück gehalten, Vertrieb, Marketing, Personalwesen, AZUBIs, Administration, Technik, Instandhaltung und die Produktion haben gemeinsam eine Teamleistung auf die Beine gestellt, die beeindruckt.

Ob es beim Handschöpfen des Papiers, um die grundlegenden Mechanismen einer wichtigen Industrie geht, den Umweltschutz, ohne den unsere Industrie Ihr Image nicht so stark wandeln hätte können, das richtige Bedienen von Maschinen und Prozessen, die Nachwuchswerbung für gute und motivierte Mitarbeiter oder das Entwickeln funktionierender Produkte geht, überall stehen Menschen dahinter. Menschen, die sich voll engagiert einbringen, Verantwortung übernehmen und die besten Lösungen für ihre Kunden und Anwender finden wollen und werden.

Es waren ca. 3.000 Besucher, die uns mit Ihrer Anwesenheit eine große Freude gemacht haben. Sie haben sich für uns interessiert und das macht uns stolz. Das konnte man erkennen, wenn man im Werk sehen konnte, wie unsere Mitarbeiter alles geduldig erklärten, gerne aufklärten und die gewünschte Information bereit hielten. So manch einer ist da über sich hinaus gewachsen. Einer diese Mitarbeiter, Hans Weiß an der Veredelungsanlage 2, ist über den Tag zum „dozierenden Beschichtungsexperten“ mutiert und hat allen Besuchern sehr anschaulich seine Tätigkeit und die Maschine erklärt. Es war eine Freude dies zu sehen und es macht mich sehr stolz, ein Teil des Teams zu sein. Besucher aus der VIP-Gruppe sagten uns, dass sie ein Gefühl der Zusammengehörigkeit verspürten und haben ausdrücklich die freundlichen Mitarbeiter gelobt.  

Um den Erfolg zu erreichen, mussten viele Mitarbeiter mithelfen und sich engagieren. Es gab einige, die sich so richtig ins Zeug legten. Als Beispiel und mit Respekt vor allen Einzelleistungen, darf ich Hans Schäfer, Norbert Höbel, Simon Faltner, Markus Böhmisch, Franz Klarl und Beatrice Mierzwiak nennen, die mit Ihren Teams viel Organisationstalent und unerwartete Lösungen gezeigt haben. Ob dies das blitzsaubere Werk, das erstklassige Gessner-Movie oder die perfekt abgestimmten Personaleinsatzpläne waren, alles musste passen, um ein nahezu perfektes Bild abzugeben. Egal, aus welchem Werk die Mitarbeiter kamen, sie haben sich voll für GESSNER engagiert.

Die Bewirtung war ebenfalls sehr, sehr gut. Nicht nur die guten Hendl und „Mörder-Spareribs“, der authentische, italienische APE-Kaffe und die unglaublichen Mengen von Kuchen haben vielen Besuchern und Mitarbeitern Hüftgold beschert. Einige sahen wir mehrmals an den Ausgabestellen. Der Burschenverein Feldkirchen-Westerham hat wieder, nach dem Tag der offenen Tür 2013 in Weidach, eine Spitzenleistung an der Schenke abgeliefert, unter bewährter Führung unseres nunmehr Mitarbeiters Robert Weber. Die Mitarbeiter waren dann noch bis spät in den Abend an den Tischen oder manche sogar bis nachts im Gespräch vertieft und deutlich zufrieden mit dem Tag. Dazu wurde nochmals die Kantine geplündert und es gab ein ‚zweites‘ Abendessen gegen 22 Uhr, damit das Maxlrainer besser vertragen wurde.

Es bleibt mir nun nur noch eines zu sagen:

„Danke“ an alle die mitgeholfen haben, 
„Danke“ für die vielen kleinen Ideen, die das Fest besser machten,
„Danke“ für die eingesetzte Zeit,
„Danke“ an das ganze GESSNER-Team! 

Holger Baumgartner
für das Orga-Team und die Geschäftsleitung

Bruckmühl, den 01.10.2015

60 Jahre GESSNER - Tag der offenen Tür in Bruckmühl

Wir laden Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür bei Neenah Gessner in Bruckmühl ein!

Erleben Sie einen Tag auf unserem Werksgelände und nutzen Sie die Gelegenheit unsere Anlagen und Maschinen kennen zu lernen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neenah Gessner GmbH
Otto-von-Steinbeis-Straße 14b | 83052 Bruckmühl
Am 26. September 2015 von 10.00 - 17.00 Uhr
   

Neenah Gessner erwirbt Beteiligung an AIM Filtertech Ltd in Indien

Neenah Gessner, eines der führenden Unternehmen im Bereich Filtermedien, setzt seine Wachstumsstrategie in Asien fort und erweitert seinen globalen Kunden-Support mit dem Kauf einer Minderheitsbeteiligung an der AIM Filtertech Ltd. AIM, mit Sitz in Pune, Indien, produziert Nonwovens für die Filtration, medizinische Anwendungen, Schall- und Wärmedämmung sowie andere Märkte.
www.aimfiltration.com

 

FSC® Zertifizierung

Seit Januar 2014 ist Neenah Gessner für die FSC® (Forest Stewardship Council®) zertifiziert. Der Einsatz dieser Rohstoffe ermöglicht ein verantwortungsvolles Management von Wäldern weltweit.
Weitere Informationen finden Sie hier

 

6. Kulturherbst in Feldkirchen-Westerham - "Best of Life"

Im Rahmen des 6. Kulturherbstes in Feldkirchen-Westerham findet auch bei Neenah Gessner in Weidach wieder eine Veranstaltung statt:
das Fastfood Improvisationstheater “Best of Life“

am Freitag, den 11. Oktober 2013 ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Auf dem Werksgelände von Neenah Gessner in Weidach - Wärmelager, Weidach 3, 83620 Feldkirchen-Westerham

Kartenpreise: Vorverkauf 16,50€, Abendkasse 18€

Alle weiteren Informationen und Veranstaltungen des Kulturherbstes finden Sie auf der website des mta.

 

Tag der offenen Tür - "wir sind alle froh, an dem Tag mit dabei gewesen zu sein"

Werksleiter Holger Baumgartner

Neenah Gessner's Werksleiter und Hauptorganisator Holger Baumgartner berichtet über einen außergewöhnlichen Tag in der Firmengeschichte von Neenah Gessner.

"Tue Gutes und sprich darüber", Erich Kästner’s Worte gewandelt in "und zeig es her", so könnten wir unseren TaTü, den Tag der offenen Tür, beschreiben. Viele Gäste aus nah und fern haben sich von unserer Einladung und dem großen Neenah Gessner Logo auf dem über dem Hauteingang schwebenden Ballon verleiten lassen, das 50-jährige Werk Weidach zu besichtigen. Ca. 3.500 Besucher konnten von der Faser bis zum Fertigprodukt, entweder selbsterklärend geführt oder von Mitarbeitern betreut zeigen lassen, den Werdegang unserer Produkte erleben.

Seien es die natürlichen Zellstoff- oder die gesponnenen Meltblown-Fasern, es war richtig interessant und schön zu sehen, mit welch großem Interesse Jung und Alt sich informiert hat. Die Jugendlichen und einige erwachsene ‚Spätzünder‘ haben bei der Wissensrallye elf kniffelige Fragen auf dem Rundgang ermittelt, um dann mit einer Gessner-Taschenlampe belohnt zu werden. Spätestens dann ging allen ein Licht auf. Die Gästeschar bestand aus Nachbarn, Mitarbeitern und deren Familien, Gessner-Rentnern, offiziellen Amtsträgern, ortsansässigen Besuchern  und interessierten Bürgern aus der Umgebung. Selbst ein Gast, der dringend ein Stück Filterpapier benötigt hat, hat sich gemeldet.

Neben den großtechnischen Anlagen, die unter voller Produktion zu sehen waren, gab es natürlich noch weitere interessate Stationen, wie die AZUBI-Info in der Kantine. Eine Leistungspräsentationen in Form einer produktbezogenen Übersicht bis hin zum historischen Gessner Film, der mit netten Details kurzweilig unsere Werksgeschichte nachvollzogen hat.

Bei einer zünftigen Brotzeit in der ‚Fuchshalle‘ konnte dann noch das Gesehene nachbesprochen oder auf alte und neue Zeiten eine Maß Bier getrunken werden. Für das leibliche Wohl haben der Burschenverein Feldkirchen-Westerham, die Hendl- und Spareribs-Braterei Hertel, der Kaffee- und Kuchenstand Stangl und der Getränkehändler Transiskus mit Hugo und Aperol gesorgt. Eine kleine Gruppe von Mitarbeitern und Helfern feierte diesen Erfolgstag bis weit nach Mitternacht.

Die Frage, sollen wir einen TaTü veranstalten oder nicht, hat sich erübrigt, „wir sind alle froh, an dem Tag mit dabei gewesen zu sein“, Zitat Manfred Steiner, Führungs-Team Papiererzeugung. Ja, er hat Recht, nun haben wir alle wieder ein weiteres Kapitel der Gessnererfolgsgeschichte geschrieben. Herzlichen Dank an die vielen fleißgen und sichtlich stolzen Mitabeiter, die sich bis zum kleinen Detail voll eingebracht haben und damit den Erfolg sicherten.

Ja dann, bis zum nächsten Jubiläum!

Feldkirchen-Westerham, September 2013

 

Neenah Gessner auf der Filtech 2013

Neenah Gessner nimmt im Oktober 2013 erstmals an der Filtech teil.
Es handelt sich hierbei um die InternationalesFiltrationsevent, welches vom
22. - 24. Oktober 2013 in Wiesbaden stattfindet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1, Stand E8

Weitere Informationen zur Filtech finden Sie hier

 

Tag der offenen Tür bei Neenah Gessner in Feldkirchen-Westerham


Wir laden Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür bei Neenah Gessner in Weidach ein!

Erleben Sie einen Tag auf unserem Werksgelände und nutzen Sie die Gelegenheit unsere Anlagen, Maschinen und Mitarbeiter kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neenah Gessner GmbH | Otto-von-Steinbeis-Straße 7 |  83620 Feldkirchen-Westerham
Am Samstag, den 14. September 2013 von 10.00 - 17.00 Uhr.

 

Girl's-Day bei Neenah Gessner

Girls – Girls – Girls, und das in einem typischen Männerberuf?

Am 25.04.2013 war es wieder soweit, wie jeden letzten Donnerstag im April, fand der bundesweite „Girls-Day“ - Mädchen-Zukunftstag statt. Und Gessner war mit dabei.

Sechs Mädchen nutzten die Gelegenheit und schnupperten in die Arbeitswelt eines Papiertechnologen. Die Mädchen durften unter Anleitung der Gessner-Azubis das Werk erkunden und im Labor sogar selbst Papier herstellen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen stellten sich die Azubis und Ausbildungsleiter den Fragen der Mädchen, denen es insgesamt sehr gut gefallen hat. 

Vielen Dank an alle Beteiligten, besonders an die Azubis, die es hervorragend verstanden, ihren Ausbildungsberuf spannend und interessant darzustellen.

Resümee aller Teilnehmer:
Mädchen in Männerberufen, warum nicht?
Girls-Day? Nächstes Jahr gerne wieder!

 

 

 

 

 

Neenah Gessner auf der Techtextil 2013

Neenah Gessner nimmt im Juni 2013 erstmals auf der Techtextil teil.
Es handelt sich hierbei um die Internationale Fachmesse für Technische Textilien
und Vliesstoffe, welche vom 11. - 13. Juni 2013 in Frankfurt stattfindet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand 3.1 C15

Weitere Informationen zur Techtextil in Frankfurt finden Sie hier

 

 

Bruckmühler Kulturtage 2013

Im Rahmen der Bruckmühler Kulturtage 2013 findet bei Neenah Gessner im Werk Bruckmühl wieder eine Veranstaltung statt.
Am Dienstag, den 30. April 2013, liest die Autorin Rita Falk aus der „Griessnockerl Affäre“.
                                                                   
Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier

Bruckmühl, März 2013

 

Ministerin Ilse Aigner bei Neenah Gessner

Armin Schwinn [Geschäftsführer der Neenah Gessner GmbH] mit Bundesministerin Ilse Aigner

Flexible Lösungen für Familien

Feldkirchen-Westerham - Die oberbayerische CSU-Bezirksvorsitzende und Bundesministerin Ilse Aigner stattete im Rahmen ihrer Besuchsreihe „Familienfreundlichkeit in Betrieben“ dem Unternehmen Neenah Gessner in Feldkirchen-Westerham einen Besuch ab. Empfangen wurde sie von Geschäftsführer Armin Schwinn mit einem kurzen Werkrundgang. „Wir freuen uns über diesen Besuch, der zufällig in unser Jubiläumsjahr, 50 Jahre Gessner in Feldkirchen-Westerham – Erfolg in Filtration fällt“, so Schwinn.

Neenah Gessner zählt zu den 100 besten mittelständischen Arbeitgebern Deutschlands. Aigner wiederum will Unternehmen, die das Thema „Familienfreundlichkeit in Betrieben“ angehen und beispielgebend für andere sind, stärker in den Fokus rücken. „Der Fachkräftemangel und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen ganz oben auf meiner politischen Agenda. Hier zielführende und flexible Lösungen zu finden, ist mir ein großes Anliegen“, so Aigner.

Sie lobte die Bemühungen für mehr Familienfreundlichkeit im Betrieb und nutzte die Möglichkeit, auch ausführlich mit den Arbeitnehmern zu sprechen. Die Mitarbeiter schätzen die teils sehr flexiblen Angebote der Arbeitgeber, würden sich aber besonders bei den Schulen eine bessere Betreuung wünschen. Hier fehlt es nach Meinung der Mitarbeiter noch an flexiblen Lösungen – gerade bei Unterrichtsausfall oder bei der Mittagsbetreuung. „Ich stelle aber fest: Die Stimmung ist gut, und das freut mich“, lobte die Ministerin.

Zum 50. Jubiläum richtet das Unternehmen am 14. September einen Tag der offenen Tür für die Bürger ein. Neenah Gessner hat in den vergangenen fünf Jahren 50 Millionen Euro investiert. Die Gelder flossen in zusätzliche Produktionskapazitäten, sowie in den Bau eines Forschungszentrums.

Vor Ort wurde deutlich, dass die Herausforderungen in der Familienfreundlichkeit branchenspezifisch höchst unterschiedlich sind. Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet Neenah Gessner – als Unternehmen mit relativ hohem Männeranteil – flexible, auf die Mitarbeiter individuell zugeschnittene, Lösungen.

Neenah Gessner entwickelt und produziert hochwertige technische Spezialpapiere und Medien. 560 Mitarbeiter sind an den Standorten Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham beschäftigt.

 

Quelle: Mangfall-Bote/OVB vom 13.03.2013

 

Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 14001

Das integrierte Management System nach ISO 9001 und ISO 14001 von Neenah Gessner wurde erneut zertifiziert.

Mehr Info über unser Management System und die Zertifikate zum downloaden hier

 

Neenah Gessner eröffnet Verkaufsbüro in China

Neenah Gessner hat auf die Nachfrage aus China reagiert und ein Verkaufsbüro in Shanghai eröffnet.
Seit Mai 2012 wird der chinesische Markt vor Ort betreut.

Die Kontaktdaten finden Sie nachfolgend.

Neenah Gessner GmbH Shanghai Representative Office
德国尼纳佳斯纳有限公司上海代表处

Level 29, Tower One, Jing An Kerry Centre
1515 Nanjing West Road
Jin An District
Shanghai, PRC 200040

中国上海市静安区南京西路1515号
静安嘉里中心一座29楼
邮编:200040 

Mrs. Wang Ke 王珂
Chief Representative 首席代表

Office Phone 电话 +86 21 6103 7330 | Mobile 手机 +86 18621552743  | Email 邮箱 k.wang@neenah.de